Frankfurt-Fans: Dann lasse mers Xylophon halt dehaam…

Über diese skurrile Info der Fanbetreuung von Eintracht Frankfurt stolperten am Dienstag und Mittwoch nicht nur die Frankfurt-Fans: Konzert-Xylophone sind beim Auswärtsspiel in Bremen am Samstag ausdrücklich verboten.

Viele Eintracht-Fans glaubten zunächst an einen Scherz, als die Fanbetreuung im offiziellen Eintracht-Frankfurt-Forum über die obligatorischen „Do’s und Dont’s“ für das Auswärtsspiel bei Werder Bremen am Samstag informierte. Erlaubt sind zwei Megaphone, zehn Schwenkfahnen, fünf Trommeln, Zaunfahnen je nach verfügbarem Platz sowie 50 Doppelhalter. Verboten sind Blockfahnen. Und Xylophone.

Die Frankfurter rollten sich buchstäblich ab, als sie das lasen. „Xylophon… Okay, dann lasse mers halt dehaam,“ schrieb User „Flea“ und fügte später hinzu: „Muss die Harfe dieses mal eben ausreichen. Früher ging das auch.“ „Boooonzaaaiii1899“ schlug ein weiteres Instrument vor: „Aber ne Triangel geht.“

Große Belustigung

„drwolfen“ wollte eigentlich „nen Flügel und ne Harfe mitnehmen“ und „SGE_Werner“ präsentiert sich als Hardliner: „Xylophone sind doch schon lange out. Ein richtiger Auswärtsmob nimmt Blockflöten.“ „KlausDieter28“ hingegen sieht das Verbot durchaus gerechtfertigt: „Schonmal einer Grundschul- oder Mittelstufenklasse beim Erlernen dieses Terror-Instruments zugehört? Hier wäre ein Verbot völlig gerechtfertigt!“

So geht es weiter über mehrere Seiten. Auch in den sozialen Netzwerken war die Belustigung über das kuriose Verbot groß. Arnd Zeigler hat bereits angekündigt, die Anekdote in der neusten Ausgabe von „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ aufzunehmen.

Anfrage durch Eintracht-Fans

Aber was soll nun eigentlich dieses Xylophon-Verbot? Nach all dem Spott im Internet und in diversen Medien sah sich die Fanbetreuung genötigt, die Hintergründe zu erklären und schrieb etwas genervt: „Es gab von Seiten einiger Eintrachtfans eine Anfrage, ob diese ein vollwertiges Konzertxylophon mitnehmen dürfen. Wir haben dieses dann bei den Verantwortlichen von Werder Bremen angefragt und bekamen daraufhin – verständlicherweise – eine Absage dafür, da das Xylophon, was ja nicht gerade klein ist, Flucht- und Rettungswege versperren könnte.“

Irgendwie nachvollziehbar. Aber es bleibt noch die Frage, warum man ein Konzertxylophon zum Auswärtsspiel mitnehmen möchte.

Manchen bringt das kuriose Verbot auf jeden Fall erst in Versuchung. So wie User „paluschke“ aus dem Eintracht-Forum: „In mir steigt grad dieses riesige Verlangen auf, mir noch schnell ein kleines Spielzeugxylophon zu besorgen und es mitzunehmen. Einfach nur, um zu gucken, was passiert!“

Der Artikel ist ursprünglich auf http://www.westline.de erschienen. Zum Originalartikel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s