Buchrezension: Ben Redelings – BVB-Album

Ein neues Büchlein über den Ballspielverein ist pünktlich zum Saisonendspurt im Klartext-Verlag erschienen. Federführend war kein Geringerer als Ben Redelings – eigentlich Fan des VfL Bochum, Fußballkulturschaffender und Veranstalter der beliebten „Scudetto“-Abende.

„Unvergessliche Sprüche, Fotos, Anekdoten“ kündigt das Buch im Untertitel an und es hält, was es verspricht. Das BVB-Album ist Teil einer Serie. Redelings hat ähnliche Bücher unter anderem für den FC Bayern, den 1. FC Köln und – natürlich – den VfL Bochum herausgegeben.

Witzige Sammlung

Was erwartet den BVB-Fan nun bei der Lektüre dieses Büchleins? Nun, zunächst einmal, dass es sich hier weniger um ein Buch zum Lesen, sondern viel mehr um eines zum Anschauen und Durchblättern handelt. Der Titel „BVB-Album“ war offenbar auch beim Inhalt Programm. Denn sowohl vom Inhalt als auch von der optischen Aufmachung wirkt es wie ein Notizbüchlein, in das ein Fan selbst mehr oder weniger wahllos alles Unterhaltsame und Witzige zu seinem Verein eingeklebt hat. Und genau so soll es wohl auch wirken.

Dabei herausgekommen ist eine witzige und liebevoll zusammengetragene Sammlung aus den letzten sechs Jahrzehnten der Vereinsgeschichte. Neben den zum Teil auch nicht so bekannten Sprüchen und Anekdoten sind vor allem die Fotos eine Schau. Redelings hat uralte Stadionzeitschriften, LP-Cover und andere Motive ausgegraben, die so zeitlos schön sind, dass man so manchen Protagonisten heute mit ihnen durchaus erpressen könnte, etwa Andi Möller im übergroßen, senfbraunen 80er-Jahre-Strickpulli mit Tiermotiv auf der Brust. Neben dieser Geschmacklosigkeit wirkt selbst die legendäre Halbglatzen-“Frisur“ von Kevin Großkreutz nach der Meisterschaft 2011 plötzlich gar nicht mehr so schlimm.

Themenseiten

Immer mal zwischendurch gibt es Themenseiten zu verschiedenen BVB-Spielern, -trainern oder -funktionären, auf denen ausschließlich Sprüche von und über die betreffenden Personen gesammelt werden. Und bei all den wilden Anekdoten wird schnell klar, dass auch die Spieler der 50er und 60er Jahre alles andere als Kinder von Traurigkeit waren.

Fazit: Ein ansprechend gestaltetes Büchlein, das den BVB-Fan zum Schmökern, Betrachten und in-Erinnerungen-Schwelgen einlädt. Dabei fördert es auch viele Kuriositäten zutage, die bisher möglicherweise noch nicht so bekannt sind. Wer noch ein schönes Ostergeschenk für einen BVB-Fan sucht, ist mit dem „BVB-Album“ gut bedient.

Ben Redelings, BVB-Album. Unvergessliche Sprüche, Fotos, Anekdoten. Verlag Die Werkstatt, Göttingen 2014, 160 S., 9,99 €

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s