Buchrezension: Nur der BVB

Die Geschichte von Borussia Dortmund ist schon oft erzählt worden. Ein neues Werk zur Geschichte des BVB mit dem Gewicht einiger Wackersteine haben Dietrich Schulze-Marmeling und Christoph Bausenwein herausgebracht. Weiterlesen

Advertisements

Buchrezension: Zurück am Tatort Stadion

Immer noch gibt es Fans, die Politik und Fußball strikt trennen möchten. Allzuoft bedeutet das: Sie möchten eine stillschweigende Akzeptanz rassistischer, homophober, sexistischer oder sonstwie diskriminierender Beleidigungen und Sprüche auf den Tribünen. Gegen andere Fans. Gegen gegnerische Spieler. Aber auch gegen Spieler der eigenen Mannschaft. Weiterlesen

Neuer Stehblock ist ein gutes Signal vom BVB

Fast beiläufig tauchte in dieser Woche die Meldung in den Medien auf, dass Borussia Dortmund die Kapazität im Westfalenstadion zur kommenden Saison aufstockt. Der Grund: Der Block 63 auf der Nordtribüne wird in einen Stehblock für Jugendliche umgewandelt. Ist das wirklich nur eine Randnotiz? Auch wenn sich die Debatte um Stadionsicherheit mittlerweile wieder etwas beruhigt hat, setzt der Verein damit doch ein starkes Zeichen für den Erhalt der Stehplatzkultur im deutschen Fußball. Weiterlesen

Buchrezension: Jürgen Klopp – Meine sieben Jahre in Schwarzgelb

Sieben Jahre wie im Rausch hat der BVB unter Jürgen Klopp erlebt. Leider einschließlich eines schmerzhaften Katers vor allem in der Hinrunde der vergangenen Saison. Ein kommentierter Bildband blickt auf sieben Jahre Freude, Feiern, aber auch bittere Momente zurück. Weiterlesen

Buchrezension: Kai Psotta – Die Paten der Liga

Ohne sie läuft das Business heute nicht mehr, sie ziehen die Fäden und haben unter Fußball-Fans einen noch schlechteren Ruf als die Leute, die sich bei alten Leuten am Telefon als Enkel ausgeben und sie um den Inhalt ihres Sparstrumpfes bringen: Spielerberater. Weiterlesen

Und plötzlich nach Berlin

Stell dir mal vor, es ist Pokalhalbfinale, gespielt wird in München und der FC Bayern verschießt vier Elfmeter. Was bis zu dieser Stelle eher nach rachedurstigen Wunschträumen Mia-san-Mia-geplagter Fußballfans klingt, ist tatsächlich Realität geworden. Und deshalb fährt der glorreiche BVB am 30. Mai nach Berlin und nicht der FC Espana Bayern München. Weiterlesen

Ein Punkt für die Moral

Nein, die Sterne vom Himmel gespielt hat der BVB am Samstagabend in der BayArena nicht. Weit entfernt von der Pressingmaschine erfolgreicherer Tage zeigt sich die Mannschaft von Jürgen Klopp auch im Jahr 2015. Aber das war zu erwarten. Und dass in der Vorbereitung gute Arbeit geleistet wurde, war trotzdem für den Beobachter zu erkennen. Weiterlesen