Die Suche nach dem „echten“ Fußball

Es ist in den letzten Monaten etwas ruhig geworden hier in diesem Blog. Irgendwas hat sich verändert. Die Lust, Ereignisse rund um den Fußball im Allgemeinen und den BVB im Besonderen zu kommentieren, schwand immer mehr. Warum? Die Gründe sind vielfältig. Weiterlesen

Eine Lanze für Kevin Großkreutz

Es gibt diese Folge von „How I met your mother“, in der Ted seinen Kindern den Rat gibt: „Wenn es nach zwei Uhr nachts ist, geht schlafen. Es passiert nie etwas Gutes nach zwei Uhr nachts.“ Man kann sich darüber streiten, ob das tatsächlich so ist, auf jeden Fall hätte Kevin Großkreutz diese Regel in der Nacht nach dem verlorenen Pokalfinale wohl besser befolgt. Dann wären ihm einige unangenehme Schlagzeilen und der Öffentlichkeit einige unappetitliche Details aus seinem Privatleben erspart geblieben. Wie die Presse und die Öffentlichkeit mit dem Thema umgeht, gibt aber mal wieder einen guten Einblick in die widerwärtig-geifernde Sensationsgier rund um alles, was mit dem Fußball zu tun hat. Weiterlesen

Martin Kind, das Gießkannenprinzip und die Grundrechte des Menschen

Was ist bloß mit dem deutschen Fußball los? Seit fast einem Jahr vergeht kaum eine Woche, ohne dass die „Sicherheitsdebatte“ nicht in irgendeiner Form weiter geführt wird. Mittlerweile kriegt man Gänsehaut bei jedem kleinen Vorfall, egal ob das Pyrotechnik im Block ist oder gewalttätige Auseinandersetzungen im Rahmen von Fußballspielen – sicher in der Schwere nicht gleichzusetzen, das soll hier ausdrücklich betont werden. Eine Gänsehaut, weil man schon weiß, was daraus wieder gemacht wird. Weiterlesen

Eintracht-Fans wühlen Sicherheitsdebatte wieder auf

Da hat man gerade gedacht, die hysterisch geführte Diskussion um Stadionsicherheit habe sich ein wenig beruhigt, da trampelte auch schon der nächste Elefant in Form einiger Eintracht-Fans durch den Porzellanladen bzw. durch die BayArena in Leverkusen.

In der ersten Halbzeit der bis dahin recht mäßigen Partie Leverkusen – Frankfurt beschlossen einige besonders schlaue Fans aus dem Eintracht-Block, die Stimmung ein wenig mit Feuerwerkskörpern und Bengalos anzuheizen. Grandiose Idee. Das Spiel wurde für einige Minuten unterbrochen, das Leverkusener Trainerteam nutzte die Unterbrechung für einige Feinjustierungen im taktischen Bereich und Leverkusen drehte nach Wiederanpfiff auf und machte die Eintracht mit 3:1 platt. So weit, so dämlich. Weiterlesen