Der BVB in der Krise: Too big to fail?

Fünf Niederlagen, ein Unentschieden und nur zwei Siege: So liest sich die aktuelle Saisonstatistik von Borussia Dortmund – eine Statistik des Grauens. Die 1:2-Niederlage beim 1. FC Köln am Samstag war ein weiterer Tiefpunkt. Bedenkt man dazu, dass zumindest der Sieg gegen Augsburg noch beinahe aus der Hand gegeben worden wäre, das Remis gegen den VfB Stuttgart am Ende mehr als glücklich war und eine der fünf Niederlagen ausgerechnet die im Derby war, kann man nur festhalten, dass die Saison 2014/15 bisher für den BVB ein echter Griff ins Klo ist. Weiterlesen

Advertisements

Durch München weht ein kalter Wind…

Tja, so läuft das manchmal. Da sind die Bayern Ende März schon Deutscher Meister und während noch alle Medienvertreter und sogenannte Experten damit beschäftigt sind, dem Starensemble von der Isar zu huldigen und überzeugt sind, dass dieser FC Bayern auf Jahre hinweg nicht zu schlagen sein wird, kommen zwei mutige Mannschaften daher und bescheren den „Überirdischen“ auf einmal zwei ganz irdische Niederlagen. Weiterlesen

Ganz knapp am Wunder vorbei und doch irgendwie magisch

Manchmal gibt es Abende, an denen selbst langjährigen BVB-Fans die Worte fehlen, um das Phänomen Borussia zu erklären. Das Wunder von Dortmund wurde am Dienstagabend im Westfalenstadion knapp verpasst. Vergessen wird diesen Abend trotzdem so schnell niemand, der dabei war. Denn es waren gute zwei Stunden, in den wirklich alles, das diesen Verein ausmacht, geballt aufeinander trafen. Ein Abend, der trotz des verpassten Wunders in die Geschichte und ins kollektive Dortmunder Gedächtnis eingehen dürfte. Weiterlesen

Zwei BVB-Siege zur rechten Zeit

Nein, die Rückrunde fing ja echt überhaupt nicht gut an. Der Kreuzbandriss von Kuba, das mäßige 2:2 zuhause gegen Augsburg – das sah alles nicht nach „Bock umstoßen“ aus, was der BVB da fabrizierte. Zwei Siege und sechs Punkte später sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Weiterlesen

Ein Zwischenfazit: Wohin geht die Reise des BVB?

Fußballdeutschland liegt in vorwinterlicher Starre – es ist mal wieder Länderspielpause. Eine gute Gelegenheit, einmal auf das erste Saisondrittel zu schauen und einen Ausblick zu wagen. Weiterlesen

Vollidioten überschatten verdienten 3:1-Sieg im Derby

Wenn man in Gelsenkirchen 3:1 gewinnt und das auf eine sehr überzeugende Art und Weise, sollte hier eigentlich ein reiner Jubelbericht stehen. Doch angesichts der Ereignisse vor dem Spiel, muss ich leider auch darüber ein paar Worte verlieren. Weiterlesen

Pokalkrimi mit Happy-End

Angesichts der Dortmunder Pokalhistorie wurde es manch einem BVB-Fan am Dienstagabend wohl doch etwas mulmig zumute, als Schiedsrichter Weiner in der Münchner Allianz-Arena zur Verlängerung anpfiff. Zu oft schon hatten solche Spiele mit Pokalsensationen geendet und der BVB als Dauergast in der ersten Liga war selten derjenige, der für die Sensation sorgte. Weiterlesen

6:2: BVB deklassiert den HSV

Das war mal ein Ausrufezeichen! Kurz vor dem Beginn der Champions-League-Saison hat der BVB im eigenen Stadion den Hamburger SV regelrecht demontiert. So verdient der Sieg am Ende auch in der Höhe war: es sah nicht die ganze Zeit über nach einem klaren Dortmunder Sieg aus. Weiterlesen

Projekt 102 lebt: BVB holt weiter die volle Punkteausbeute

Schon zum zweiten Mal in der noch jungen Saison beschloss der BVB den Spieltag am Sonntagabend – und behielt trotz einiger Wackler im Abwehrverbund seine weiße Weste. 2:1 für Schwarzgelb hieß es am Ende. Weiterlesen

Das Westfalenstadion begrüßt Braunschweig und „Micki“

Die DFL hat uns BVB-Fans diesmal ein bisschen auf die Folter gespannt: erst am zweiten Spieltag setzte sie das erste Heimspiel an. Und um es noch ein bisschen spannender zu machen dann auch noch als letztes Spiel des Spieltags am Sonntagabend. Irgendwie aber auch nicht verkehrt, denn so hatte Neuzugang Henrikh „Micki“ Mkhitaryan genug Zeit, seine Verletzung auszukurieren und kann nun sein Bundesliga-Debüt statt in einem Augsburger Puppenkästchen im eindrucksvollsten Stadion der Liga geben. Weiterlesen